philosophie

Philosophie

Unsere Philosophie besagt ...

...gemäß dem grundsätzlichen Anliegen eines älteren amerikanischen Kollegen "To keep people out of trouble, not to get them out of trouble".

Also die Mandanten aus möglichem Ärger herauszuhalten, nicht nur aus tatsächlichem Ärger herauszuholen. Daher sehen wir unsere Hauptaufgabe in der vorsorgenden, streitvermeidenden oder zumindest streitrisikomindernden Beratung und Betreuung unserer Mandanten.

Im Fokus unseres Beratungsansatzes steht die individuelle Betreuung unserer Mandanten, der persönliche Kontakt zu einem kompetenten Ansprechpartner sowie die Erarbeitung von maßgeschneiderten Lösungen im Team, insbesondere auch unter Einbindung unseres Kooperationspartners, um so interdisziplinär ihre Probleme auch aus der Sicht eines Steuerberaters und Wirtschaftsprüfers ganzheitlich zu lösen.

Unsere Hauptanliegen sind...

  • Die Geschäfte unserer Mandanten zu verstehen und zu fördern
  • Unsere Beratung auf diese Geschäfte auszurichten unter Einbeziehung der Philosophie des beratenen Unternehmens oder der Bedürfnisse des beratenen Mandanten
  • dem Mandanten dauerhaft als Gesprächspartner, nicht nur als Auskunftsperson zur Verfügung zu stehen
  • Bestmögliche Lösungen zur Erreichung Ihrer Ziele zu finden und dabei auch eventuelle Risiken und Probleme aufzuzeigen, um diese weitestgehend zu vermeiden

Denn nur wer sorglos in die Zukunft blicken kann, genießt mit gutem Gefühl die Gegenwart!

Erfolgsaussichten...

Dabei geht es uns nicht in erster Linie darum, Recht zu behalten oder durchzusetzen, was juristisch möglich ist, sondern Ihre Interessen und Ziele im Rahmen des Möglichen bestens umzusetzen. Dies kann bedeuten, dass im Einzelfall ein Rechtsstreit trotz guter Erfolgsaussichten nicht geführt wird, weil der Aufwand außer Verhältnis zum Nutzen steht oder weil es Ihnen aus ganz speziellen Gründen wichtig ist, auf die Interessen des Gegners Rücksicht zu nehmen. Bei Vertragsverhandlungen kann es sinnvoll sein, Positionen nicht aufs Letzte auszureizen und ausgewogene und faire Verträge zu entwerfen, um langfristige Interessen besser zu verwirklichen oder Geschäftsabschlüsse nicht zu gefährden.

"Erfolg ist ein menschliches Bedürfnis - aber auch eine wirtschaftliche Notwendigkeit"